Ergotherapie / Kunsttherapie

Ergotherapie kommt bei Menschen aller Altersgrupppen zum Einsatz, die in ihrem Handeln, d.h. in ihrer Beweglichkeit, Wahrnehmung, Kraft, Sensibilität, emotionalen Erleben und dem Verhalten im Allgemeinen eingeschränkt sind.

Das Ziel der Therapie ist es, größtmögliche Selbstständigkeit und Unabhängigkeit zu erlangen.

Seit mehr als 30 Jahren arbeite ich als Ergotherapeutin mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Die Diagnostik und Therapieinhalte sind orientiert an dem, was sich der Klient/in in Alltag, Schule, Beruf und Freizeit wünscht oder ausführen möchte, oder was von ihm erwartet wird.

Wesentlicher Teil meiner Arbeit ist das Angebot der Kunsttherapie.

Kinder und Jugendliche

Immer mehr Eltern, ErzieherInnen und LehrerInnen erkennen,

dass kindliche Gefühle eine wichtige Bedeutung für Lernbereitschaft und Lernvorgänge haben.

Kinder haben heute weniger denn je Gelegenheit zum Aktiv-bzw.Kreativsein.

Künstlerische Freiheit ist dem Spiel verwandt.

Gestaltung mit Farbe oder spielerisch kreative Auseinandersetzung mit Ton hat das Ziel, den Gefühlen einen eigenen Ausdruck zu verleihen. Selbstvertrauen und Eigenständigkeit werden gestärkt, die geistige und seelische Entwicklung wird gefördert.

Das selbstschöpferische Tun kann Ausgleich schaffen zu Arbeit und Leistungsdruck.

Erlebtes kann nachempfunden werden, gesehen, verarbeitet, gelöst und genossen werden.

Erwachsene

Sie können hier einen anderen Zugang zu eigenen Gefühlen finden.

Ihre eigenen Anliegen werden greifbarer und Sie können erste Lösungen über die Gestaltungsarbeit ausprobieren und Transfers in Ihren Alltag bilden.

Mit der Bewußtheit und der wertschätzenden Begleitung werden Entspannung und allgemeiner Gewinn von Lebensenergie möglich.

 

Ein wichtiger Teil der Behandlung ist darüberhinaus die Beratung von Eltern und Angehörigen.

Die/der Haus- oder FachärztIn kann die Indikation der ergotherapeutischen Behandlung über eine Verordnung stellen.

Aktuell ist die Therapie über ein Privatrezept möglich. Viele private Krankenversicherungen erstatten die Kosten.

Beim Malen

Indikationen Erwachsene

-neurologische Erkrankungen 
-psychische Erkrankungen (Depressionen, BurnOut, Ängste, psychosomatische Erkrankungen)
-Hirnleistungsstörungen
-motorische Störungen

Indikationen Kinder / Jugendliche

-motorische Entwicklungsverzögerungen
-Konzentrations-und Aufmerksamkeitsschwierigkeiten
-Schul-und Lernstörungen
-Verhaltensauffälligkeiten(Ängste, Zwänge, Depressionen, psychosomatische Erkrankungen)
-Autismus

"Was immer du tun kannst oder wovon du träumst -

fang damit an!

( J.W. von Goethe)

WEITERFÜHRENDE FACHARTIKEL

"Auf Bauchgefühl und Intuition achten", DVE  hier  ansehen

Claudia Kersken 2020. Proudly created with wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now